bild_freizeit_feuerwehrmuseum_180x120Wer heute die modernen Tanklöschfahrzeuge oder Rüstwägen mit blitzenden Blaulichtern und Martinshorn durch die Straßen fahren sieht, kann sich kaum mehr vorstellen, wie das noch zur Jahrhundertwende war, als Pferdegezogene Handdruckspritzen und Glockengebimmel über das Kopfsteinplaster fegten.

Einen Streifzug durch das Feuerwehrwesen von 1860 bis in die 50er Jahre dieses Jahrhunderts kann man jedoch noch im Rodinger Feuerwehrmuseum nacherleben.

Auf zwei Stockwerken sind über 250 Exponate historischer Feuerwehrgeräte, Uniformen und Dokumente zu sehen.

In diesem Museum können freitags von 18.00 bis 20.00 Uhr oder nach Anmeldung bei der FW Roding, Konrad Bauer, Tel.: 09461 91 47 60 2, die historischen Geräte und Utensilien betrachtet werden.

weiterlesen ...