Informationen zum Corona Virus – Covid-19

Hier finden Sie alle Informationen zum Coronavirus.

Foto:www.corona-katastrophenschutz.bayern.de

PoC-Antigen-Teststation in Roding

Foto: Landkreis Cham

Der Landkreis Cham weitet das kostenlose Corona-Testangebot für seine Bürgerinnen und Bürger aus.

Zu den bestehenden Testzentren des Landkreises in Cham, Furth im Wald und Waldmünchen, den Apotheken in verschiedenen Orten und dem Angebot in den Arztpraxen entstehen in den nächsten Tagen weitere PoC-Antigen-Teststationen.

Eine davon wird der BRK Kreisverband Cham ab Mittwoch 28.04.2021 in Roding betreiben. Landrat Franz Löffler war zusammen mit BRK-Präsident Theo Zellner und Bürgermeisterin Alexandra Riedl vor Ort. Löffler wies darauf hin, dass es darum gehe, zum einen Infizierte festzustellen, um weitere Infektionsketten zu unterbinden. Man wolle aber auch flächendeckend die nötige Infrastruktur schaffen, um Bürgerinnen und Bürgern schnell den zum Beispiel beim Friseur geforderten Testnachweis zu ermöglichen. Zellner bezeichnete das Testangebot als wichtigen Baustein der Pandemiebekämpfung, an der das BRK im Haupt- und Ehrenamt massiv mitwirke.

 

Ab 28. April 2021 am Festplatz am Esper 

Öffnungszeiten: Montag, Mittwoch und Freitag von 18:00 bis 20:00 Uhr

Registrierung unter: https://meintest.brk.de/ 

Informationen zur Impfung gegen das Coronavirus

Alle wichtigen Informationen zur Impfung gegen Sars-Cov-2 finden Sie hier.

Hier gelangen Sie zur Impfregistrierung.

Übersicht über die aktuellen Corona-Regelungen

https://www.landkreis-cham.de/aktuelles-nachrichten/coronavirus/aktuelle-regeln-news/

 

Seit Beginn der Corona-Pandemie im März 2020 gibt es seitens der Regierung immer wieder neue Regelungen, die der momentanen Situation angepasst werden. Auch mit dem derzeitigen Lockdown treten immer wieder Fragen auf, wo es für die Bürgerinnen und Bürger schwierig wird, diese Regeln richtig einzuordnen und zu beachten. Zum besseren Verständnis informiert die Stadt Roding daher über die derzeit gebotenen Anordnungen:

In Roding ist derzeit das Rathaus für die Bürgerinnen und Bürger nur nach vorheriger Terminabsprache geöffnet. Es wird gebeten, etwaige Angelegenheiten vorzugsweise telefonisch, postalisch oder elektronisch (E-Mail/Bürgerserviceportal) zu erledigen und nur bei dringenden Angelegenheiten persönlich zu erscheinen. Die Stadt Roding bittet ferner, von persönlichen Besuchen abzusehen, wenn Sie sich krank fühlen oder Kontakt zu einer Person hatten, die sich in Quarantäne befindet. Telefonisch und per E-Mail sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verwaltung und aller städtischen Betriebe zu den üblichen Öffnungszeiten erreichbar.

Für den Friedhof gilt, dass sich gleichzeitig an einer Grabstätte nur diejenigen, sowie auch nur so viele Personen aufhalten dürfen, wie es die Vorschriften zur Kontaktbeschränkung - in der jeweils gltigen Fassung - zulassen. Mund und Nasen-Bedeckung ist auf dem gesamten Friedhof zu tragen, auf einen Mindestabstand von 1,5 Metern ist unbedingt zu achten.

Für Beerdigungen sind die Regelungen für Gottesdienste und religiöse Zusammenkünfte von Glaubensgemeinschaften anwendbar.

Leider ist auf Grund der derzeitigen Lage auch der Jugendtreff und das Jugendbüro vorübergehend geschlossen. Jedoch ist der Jugendpfleger weiterhin per WhatsApp, Messenger oder über Handy erreichbar.

Die Dreifachturnhalle in Roding und die Zweifachturnhalle in Mitterdorf sind bis auf Weiteres ebenfalls für die Sportausübung gesperrt. Für die Bolz- und Fußballplätze im Stadtgebiet gelten die Regelungen des § 10 der 12. BayIfSMV, abhängig von der 7-Tage-Inzidenz im Landkreis Cham.

Erfreulich ist aber, dass zumindest die Spielplätze geöffnet bleiben dürfen, allerdings mit der Auflage, dass diese nur von Kindern in Begleitung von Erwachsenen genutzt werden dürfen. Hier werden die Eltern gebeten, Ansammlungen zu vermeiden und auf ausreichend Abstand sowohl von Kindern als auch von Erwachsenen zu achten.

Auch die Stadtbücherei Roding ist wieder geöffnet.

An allen Einrichtungen werden die entsprechenden Hinweisschilder angebracht.

Die Stadt Roding appelliert an ihre Mitbürgerinnen und Mitbürger, verantwortungsbewusst und solidarisch mit der aktuellen Situation umzugehen, um so gemeinsam dazu beizutragen, baldmöglichst auf den Weg zur Normalität zurückzufinden.

Corona-Strategie Bayern

Foto: Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit und Pflege

Hinweise der Stadt Roding

Die Gebäude der Stadt, insbesondere das Rathaus, dürfen von den Bürgerinnen und Bürgern nur noch mit einem Mund-Nasen-Schutz betreten werden; dies folgt aus § 24 Abs. 1 Nr. 2 der 12. BayIfSMV.

Lt. dem StMUV besteht am Wertstoffhof Roding die Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske.

Es wird an die Bürgerinnen und Bürger appelliert, den Besuch des Rathauses auf das nötigste Maß zu reduzieren und etwaige Angelegenheiten vorzugsweise telefonisch, postalisch oder elektronisch (E-Mail/Bürgerserviceportal) zu erledigen. Des Weiteren wird empfohlen, vor dem Besuch des Rathauses generell die Notwendigkeit des persönlichen Erscheinens abzuklären.

Gutscheine und Rodinger 5er, sowie Müllsäcke und Windelsäcke sind aktuell in Tourismusbüro zu erwerben.

Im Übrigen gelten die obigen Ausführungen ebenso für folgende Einrichtungen:

Stadtbauhof, Städtische Betriebe AdöR und Rodinger Verkehrsbetriebe GmbH

Aktuelle Meldungen des Landratsamtes und des Gesundheitsamtes Cham finden Sie hier.

Aktuelle Rechtsgrundlagen

Alle aktuellen Rechtsgrundlagen zum Coronavirus finden Sie hier.

Bayerisches Innenministerium

Alle aktuellen Informationen des Bayerischen Innenministeriums finden Sie hier.

Bayerisches Gesundheitsministerium

Alle aktuellen Informationen des Bayerischen Gesundheitsministeriums finden Sie hier.

Bundesregierung

Alle aktuellen Informationen der Bundesregierung finden Sie hier.

Robert Koch Institut

Alle aktuellen Informationen des Robert Koch Instituts finden Sie hier.

112 Newsletter des Bayerischen Innenministeriums

Das Newsletter des bayerischen Innenministeriums, mit allen aktuellen Informationen, finden Sie hier.

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.