Panel öffnen/schließen

Allgemeinverfügung zur Beschränkung des Gemein-gebrauchs am Gewässer Regen bei Roding

Foto: Landkreis Cham

1. Aufgrund von § 25 Wasserhaushaltsgesetz (WHG) vom 31.07.2009 (BGBl I S. 2585) in Verbindung mit Art. 18 Abs. 3 Bayerisches Wassergesetz (BayWG) vom 25.02.2010 (GVBl. 2010 S. 66) wird das Befah-ren des Gewässers Regen mit Kanus, Ruderbooten und sonstigen kleinen Fahrzeugen ohne eigene Triebkraft sowie das Baden im Bereich der Regenbrü-cke bei Roding untersagt. Der gesperrte Gewässer-bereich ist aus dem beiliegenden Lageplan ersicht-lich. Er ist Bestandteil dieser Allgemeinverfügung.

2. Die sofortige Vollziehung der Nr. 1 wird angeordnet.

3. Kosten werden nicht erhoben.

4. Diese Allgemeinverfügung gilt an dem auf die Bekanntmachung folgenden Tag als bekanntgegeben.

Die Allgemeinverfügung kann mit Begründung und Rechtsbehelfsbelehrung während der allgemeinen Öff-nungszeiten im Landratsamt Cham, Rachelstraße 6, 93413 Cham, Zimmer 246, eingesehen werden. Die öf-fentliche Bekanntgabe beschränkt sich gemäß Art. 41 Abs. 4 Satz 1 Bayerisches Verwaltungsverfahrensgesetz (BayVwVfG) auf den verfügenden Teil.

Cham, 21.05.2019 Landratsamt Cham

Franz Löffler, Landrat

Weitere Nachrichten