Panel öffnen/schließen

Neue Regelungen für die Grenzpendler!

Foto: LRA Cham

 

Ab 26. März 0:00 gilt eine neue Regelung für Grenzpendler: die Pendler können auch weiterhin zu ihren Arbeitgebern in Deutschland ausreisen und arbeiten, sie müssen dann aber mindestens drei Wochen am Stück in Deutschland bleiben (der Arbeitgeber muss für ihre Unterkunft sorgen oder sie müssen sich die Unterkunft selber besorgen), Die 21 Tage sind eine Empfehlung der tschechischen Regierung, natürlich kann der Mitarbeiter auch länger in Deutschland bleiben. 
Bei der Rückkehr in die Tschechische Republik müssen dann die Pendler sofort in eine strenge zweiwöchige Quarantäne gehen. Die Unternehmen haben jetzt zwei Tage Zeit ihre organisatorischen Vorbereitungen zu treffen. 

Darüber hinaus muss der Arbeitgeber für seine tschechischen Mitarbeiter entsprechende Schutzmittel zur Verfügung stellen (Atemmaske/Gesichtsmaske, sowie ggfs. Handschuhe, Schutzbrille, Schutzanzug..). Weitere Bedingungen (das Mitführen entsprechender Bestätigungen, 100 km Entfernungsradius, festgelegte Grenzübergänge etc.) gelten nach wie vor.

MITARBEITER IM INTERNATIONALEN GÜTERVERKEHR
Das Thema der LKW-Fahrer (Fahrer im internationalen Güterverkehr) wurde in der Pressekonferenz nicht erwähnt. Deshalb gehen wir davon aus, dass für die LKW-Fahrer auch weiterhin dieselben Bedingungen gelten wie bisher (also ist das Mitführen der Bestätigung für Mitarbeiter im internationalen Verkehr Pflicht). Weitere Informationen für Mitarbeiter im internationalen Güterverkehr finden Sie weiter unten.

Laufend aktuelle Infos dazu auch unter www.ihk-regensburg.de/service/coronavirus-informationen-fuer-unternehmen/coronavirus-massnahmen-in-tschechien-4727712

Weitere Nachrichten