Bootswandern von Blaibach über Roding nach Regensburg

Wandern einmal anders – auf dem größten und längsten Fluss des Bayerischen Waldes. Insgesamt 107 km führen vom Blaibacher See bis zu Mündung der Donau in die 2.000-jährige Stadt Regensburg – UNESCO Welterbe.

Der Wechsel der Blickrichtung lohnt sich! Die vielen Kostbarkeiten auf beiden Uferseiten des Bootswanderweges erscheinen vom ruhigen beschaulichen Wasser aus oft ganz unbekannt: die Landschaft – von lieblich bis wildromantisch, die Kultur - vom uralten Marienmünster in Chammünster bis zur eindrucksvollen modernen Kirche zu Diesenbach bei Regenstauf. Aber auch die einladenden Städte, Märkte und Dörfer, die romantischen Burgen, malerischen Landschlösser und ehrwürdigen Klöster.

Fünf Tages-Etappen wären das Ideale. Wobei es der eine auch durchaus schneller bewältigen kann, der andere aber keinesfalls das Etappenziel am anderen Morgen gleich wieder verlassen muss.
Am Ziel jeder Etappe – ausgenommen Regensburg – wartete ein Zeltplatz. Doch gibt es natürlich auch Hotels, Gasthöfe und Privatquartiere.
Der Fluss Regen gehört unter Wanderfahrern zu den schönsten Flüssen Bayerns und die Naturschönheiten am Weg werden auch Sie begeistern.

Eine große Bitte:
Nutzen Sie den Fluss zur Entschleunigung und genießen Sie die Ruhe, die Ihnen die Natur schenkt.
Aufgrund des vermehrten Kanuaufkommens vor allem auf der Strecke zwischen Blaibacher See und Chamerau bitten wir Sie, respektvoll miteinander und mit der Natur umzugehen.

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.