Behindertenbeauftragter der Stadt Roding

Seit Dezember 2019 ist Franz Marchl Behindertenbeauftragter der Stadt Roding.

Marchl, Franz

Der Behindertenbeauftragte vertritt die Belange der Behinderten im Stadtgebiet gegenüber der Stadt und allen Ämtern und öffentlichen Einrichtungen. Etwaige Beschwerden, Mängel in der Öffentlichkeit oder Anregungen zur Verbesserung der Lebenssituation können an ihn herangetragen werden. Des Weiteren fungiert er auch als Ansprechpartner für weitere Personengruppen (beispielsweise für Mütter mit Kinderwagen, die dieselben Probleme haben wie Rollstuhlfahrer oder Benutzer von Rollatoren).

Behindertenbeauftragte des Landkreises Cham

Ansprechpartner für Angelegenheiten im Behindertenbereich ist für den Landkreis Cham die vom Kreistag bestellte Behindertenbeauftragte.

Hecht, Renate

Sprechtage des Versorgungsamtes

Das Zentrum Bayern Familie und Soziales Region Oberpfalz bietet Außensprechtage beim Landratsamt Cham mit dem Ziel einer zeitgerechten und bürgernahen Beratung an.

Aktuell ist eine Vor-Ort Beratung leider nicht möglich.

Für Opfer von Gewalttaten (z. B. Schädigung durch tätlichen Angriff, sexueller Missbrauch etc.) sowie für Kriegsopfer, Wehrdienstopfer, Zivildienstgeschädigte, Impfgeschädigte und Blinde stehen darüber hinaus beim Versorgungsamt in Regensburg Sonderbetreuer zur Verfügung, die über die Hilfsmöglichkeiten des Staates umfassend informieren.

Außerdem können Sie tel. Auskunft über familienbezogene Leistungen und Hilfen
bei der Familien-Service-Stelle unter folgender Tel.-Nr. einholen:

0180 12 33 555 (bayernweit im Festnetz zum Ortstarif)

Das Beratungsangebot umfasst folgende Tätigkeitsbereiche des Versorgungsamtes:

  • Betreuung junger Familien (Elterngeld und Bayerisches Landeserziehungsgeld)
  • Feststellungsverfahren nach dem Schwerbehindertenrecht

Zentrum Bayern, Familie und Soziales Region Oberpfalz
Landshuter Straße 55, 93053 Regensburg
Tel.-Nr. 0941 7809-00

Email: poststelle.opf@zbfs.bayern.de

Bitte beachten:

Möchten Sie der Regionalstelle Oberpfalz eine verschlüsselte E-Mail senden oder Dokumente mit qualifizierter elektronischer Signatur übermitteln, so verwenden Sie bitte ausschließlich die E-Mail-Adresse poststelle.opf@zbfs.bayern.de.

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.